Suche
Close this search box.

News

Franz Beckenbauer: Der Kaiser lebt weiter

Und zusätzlich gibt es nun neben dem Regenten auch noch einen GOTT. Und zwar in Bad Griesbach – den „Sebastian Schweinsteiger Fußballgott“, wie man ihn in München rief. Doch der Reihe nach. Beginnen wir mit der Frage: „Wer war in den 90er-Jahren der zweitberühmteste Golfer Deutschlands hinter Bernhard Langer?“ Genau – Franz Beckenbauer. Manche behaupteten damals gar, Langer sei die Nummer zwei. Unabhängig dieser Streitfrage – was garantiert beide gekonnt hätten: Einen auf dem Deckel eines Weißbierglases aufgeteeten Golfball einzulochen.

Franz Beckenbauer: Der Kaiser lebt weiter weiterlesen »

Bernhard Langer: Eine Legende auf Abschiedstour

Es war ein Schock in der Golfwelt: Bei einem Training in Boca Raton (Florida) zieht sich der 66-Jährige Bernhard Langer Anfang Februar einen Riss der linken Achillessehne zu. Eine der schwerwiegendsten und langwierigsten Verletzungen, die ein Sportler erleiden kann. Sofort wird er in Miami operiert, fällt nun aber für unbestimmte Zeit aus. Eigentlich wollte Langer in diesem Jahr zum letzten Mal bei den US Masters in Augusta aufteen und sich bei den 35. BMW International Open von der DP World Tour verabschieden.

Bernhard Langer: Eine Legende auf Abschiedstour weiterlesen »

Tim Wiedemeyer schreibt Golfgeschichte

Der deutsche Tim Wiedemeyer ist der erste Spieler des Kontinents, der die Jacques-Léglise-Trophy dreimal gewonnen hat. In seinen drei Einsätzen erzielte der Münchener beeindruckende neun von zwölf möglichen Punkten.
Lev Grinberg war der erste ukrainische Spieler, der offiziell an dem Wettbewerb teilnahm. Mit einer makellosen Bilanz aus drei Spielen hatte er einen großen Anteil am Sieg seiner Mannschaft.

Tim Wiedemeyer schreibt Golfgeschichte weiterlesen »

Nach oben scrollen