Suche
Close this search box.
Anzeige

NEUE, FESTE ZÄHNE MIT STRATEGIC IMPLANT®

Implantate für alle – in nur drei Tagen

Keine Frage: jeder hätte gern schön Zähne. Ein strahlendes Lächeln erobert Herzen und öffnet Türen. Regelmäßige weiße Zahnreihen sind ein Zeichen von Gesundheit und Status zugleich. Zusätzlich bedeutet es ein riesiges Plus an Lebensqualität, bis ins hohe Alter kraftvoll zubeißen zu können. Doch trotz bester Mundhygiene können, etwa durch einen Unfall, Zähne verloren gehen. Unschöne Lücken entstehen. Sie gefährden den festen Halt ihrer Nachbarzähne, können einen Knochenrückgang verursachen und sind oft mit Scham und Unsicherheit verbunden. Durch Krankheit und Alter bedingt verlieren manche Menschen sogar einen Großteil ihrer Zähne, obwohl sie pflichtbewusst täglich zweimal die Zähne putzen. All diesen Menschen kann mit Implantaten geholfen werden.

Implantate: neue, feste Zähne
Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die fest in den Kieferknochen eingeschraubt werden. Auf ihnen wird – meist nach einer Einheilzeit von rund sechs Monaten – der eigentliche Zahnersatz befestigt. Voraussetzung ist bei der herkömmlichen Methode, dass der Kieferknochen eine bestimmte Dicke aufweist, damit die Implantate auch halten. Ist der Knochen jedoch zu dünn, werden Patienten teils von dem Verfahren ausgeschlossen. Wieder andere müssen einen monatelangen Prozess des Knochenaufbaus über sich ergehen lassen, bevor ihre Implantate gesetzt werden können.

Simpladent®: Eine sichere Methode für alle Patienten
In der implantologischen Praxisgemeinschaft Dr. Stefan Ihde und Dr. Ionut-Petru Ungurean in Eching ist das anders. Hier erhält fast jeder die Chance auf feste, neue Zähne in kurzer Zeit. Die Fachärzte ermöglichen für mehr als 99 Prozent der Patienten natürlich schönen Zahnersatz auf Implantaten – und das innerhalb von maximal drei Tagen. Der vorherige Knochenaufbau ist für ihr spezielles Verfahren „Simpladent®“ nicht nötig, selbst bei Menschen, deren Kieferknochen sich aus Altersgründen oder etwa durch eine Parodontitis – eine Entzündung des Zahnhalteapparats – bereits stark zurückgebildet haben. Auch wer bereits Implantate und viel Kieferknochen verloren hat, kann hier erfolgreich mit dauerhaft festen Zähnen versorgt werden.

Seit fast 30 Jahren bewährt
Die Behandlung erfolgt nach dem seit fast 30 Jahren in über 40 Ländern bewährten Simpladent®-Behandlungskonzept, mit dem Strategic Implant®. Die Methode ist auch für Raucher, Diabetiker und Patienten mit anderen Vorerkrankungen geeignet. Niemand muss zuerst seine Zahnfleischentzündung vollständig auskurieren und alle Kariesdefekte behandeln lassen, bevor er sich neue Zähne machen lassen kann. Dr. Ihde hat mit diesem Verfahren bereits mehr als 50.000 Implantate platziert. Weltweit sind Millionen Implantate eingesetzt worden.

Ihre Experten für Strategic Implant®
Dr. Stefan Ihde ist Zahnarzt, Wissenschaftler und Entwickler der Technologie des Strategic Implant®. Sein Kollege, der Zahnarzt und Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Dr. Ionut-Petru Ungurean, ist Spezialist und autorisierter Anwender des Strategic Implant®. Er hat die Technologie direkt von seinem Lehrer und Mentor Dr. Ihde erlernt. Dr. Ungurean hat mehr als acht Jahre Erfahrung als Chirurg in Deutschland.
Vorteile des modernen Konzepts: 
Die Vorteile der revolutionären Technologie sind zusammengefasst zahlreich: 
  • Man benötigt keine gefährlichen, teuren und riskanten Knochenaufbau-Operationen.
  • Es gibt weder eine lange Vorbereitungsphase, noch eine monatelange Einheilzeit, bevor endlich die neuen Zähne gesetzt werden.
  • Durch die Sofortversorgung mit dem endgültigen Zahnersatz werden keine provisorischen Brücken nötig.
  • Patienten werden innerhalb von nur drei Tagen mit festen, neuen Zähnen versorgt.
  • Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für Zwischen-Prothetik.
  • Die Behandlung findet vollständig in Deutschland statt und ist dennoch preiswerter als im Ausland.
  • Es gibt vier Jahre Gewährleistung für die prothetische Konstruktion.
  • Die Simpladent® Implantate werden in der Schweiz produziert und haben eine lebenslange Garantie. Die Gewährleistung der Behandler richtet sich nach den Angaben der Praxis.
  • Zahntechnische Arbeiten werden von hochspezialisierten Zahntechnikern durchgeführt, um eine optimale Ästhetik und Funktion zu erreichen. 
Ablauf der Behandlung
Vor jeder Behandlung untersucht Dr. Ungurean gründlich die Mundhöhle. Zusätzlich wertet er bei Bedarf vorhandene Röntgen- und CT-Aufnahmen der Kieferregion aus. Im nächsten Schritt werden am Tag der Operation betroffene Zähne gezogen und die Implantate eingesetzt. Da – im Gegensatz zu herkömmlichen Implantaten – die Strategic Implants® in den besonders stabilen kortikalen Bereich des Kieferknochens eingebracht werden, reichen bereits geringe Knochenmengen für die erfolgreiche Operation aus. Auf den einteiligen, polierten Strategic Implant® wird drei Tage später die Brücke – also die sichtbare Reihe der künstlichen Zähne – befestigt. Danach wird der Biss eingestellt und kann noch mehrfach korrigiert werden. Die neuen künstlichen Zähne sind sofort belastbar, allerdings sollte man mit weichen Speisen beginnen. Eine Entzündung des Knochens wurde laut Dr. Ihde beim Strategic Implant® bislang nicht beobachtet. Die verwendeten Implantate sind glatt und könnten so keine Entzündung unterhalten. 


Noch Fragen?
Dr. Ihde und Dr. Ungurean beraten Sie gerne persönlich in der Praxisgemeinschaft. Sie nehmen sich Zeit, alle Fragen, auch zur Finanzierung, ausführlich zu beantworten.

IM
BEITRAG
BLÄTTERN

Lesen Sie den ganzen Magazin-Beitrag!

Nach oben scrollen