© La Reserva Sotogrande

Marbella

Golf Highlights an der Costa del Sol

Marbella Reise
Sie ist wahrscheinlich das Golf-Paradies in Europa schlechthin: Die Costa del Sol um Marbella. Über 70 hochwertige Golfplätze, die alle innerhalb von weniger als 60 Minuten Autofahrt erreichbar sind. Das strahlend blaue Meer, Sonnengarantie das ganze Jahr über, edle spanische Weine, unzählige Tapas-Bars und eine relativ kurze und problemlose Anreise mit einer Flugzeit von etwa drei Stunden aus Deutschland oder Österreich locken Jahr für Jahr tausende von Golfern in die nicht umsonst „Costa del Golf“ (Golfküste) genannte Region im Süden Spaniens.

Auch wir – Peter, Klaus, Marcus und ich – waren schon oft in der Gegend und haben uns für dieses Jahr etwas Besonderes vorgenommen: „Lasst uns doch mal nicht aufs Geld schauen, sondern die ganz großen Plätze der Region spielen!“ Gesagt, getan! 6 Plätze in fünf Tagen. Darunter auch echte Klassiker wie La Reserva, Alcaidesa Links oder San Roque Old, bei deren Namen wohl jedem Golfer, nicht nur in Europa, das Wasser im Mund zusammenläuft!
Marbella ist „in“. Nicht nur, aber ganz besonders für Golfspieler, ist die auch Golfküste genannte Costa del Sol ein wahres Paradies mit über 70 18-Loch-Anlagen. Darunter weit über Spanien und Europa hinaus bekannte Plätze wie „Valderrama“, „La Reserva“ oder „San Roque“. Aber auch weniger prominente Top-Plätze wie „Santana“ oder „Almenara“, die nicht ganz mit dem Standard der „Großen“ mithalten können, dafür aber oft nur einen Bruchteil an Greenfee kosten.
Apropos Greenfee. An der Costa del Golf kann man schon für weniger als 50 Euro 18 Löcher spielen. Man kann aber auch um die 300 Euro bezahlen müssen. Für den ehemaligen Austragungsort des Ryder Cups, Valderrama, sogar 500 Euro und mehr!
Die Preise sind abhängig vom Namen des Platzes, aber auch von der Saison. Hauptsaison ist in Marbella meist im Frühling und Herbst. Wegen der oft kaum erträglichen Hitze ist das Golfspielen im Sommer dagegen meist deutlich günstiger.
Informationen zu Preisen und Zeiten bieten entweder die Golfclubs selbst auf deren Websites oder Greenfeevermittler wie www.golfinspain.com, www.greenfee365. com oder www.greenfeebooking.com. Dort findet man oft auch ganz spezielle Angebote. Für größere Gruppen bieten viele Clubs Ermäßigungen. Auch gibt es Greenfeekarten wie Golfamore (www.golfamore.com), für die man einmalig einen Jahrespreis zahlt (59 Euro) und dafür in den teilnehmenden Clubs zum halben Greenfee spielen kann
© Herbert Steffe
© Almenara Sotogrande
© La Hacienda
© Herbert Steffe
© Herbert Steffe

IM
BEITRAG
BLÄTTERN

Lesen Sie den ganzen Magazin-Beitrag!

Nach oben scrollen