Urlaub?
Aber sicher!

Ein Interview mit Lukas Krösslhuber vom Tourismusverband Wilder Kaiser

Eine beeindruckende Berglandschaft, leckere traditionelle Küche und ein   vielfältiges Freizeitangebot locken Urlauber von nah und fern nach Tirol. Die Corona-Krise hat auch die Alpenregion rund um den Wilden Kaiser nicht verschont. Doch mit gewohnter Gastfreundschaft und einem ausgefeilten Hygiene-Konzept wollen die Tiroler ihren Gästen auch in diesen Zeiten einen sorgenfreien Urlaub ermöglichen. Der Geschäftsführer des Tourismusverbands Wilder Kaiser, Lukas Krösslhuber, erläutert die Präventionsmaßnahmen im Urlaubsland Tirol.

Herr Krösslhuber, die Corona-Krise hat Tirol schwer getroffen, zeitweise mussten die Grenzen innerhalb Österreichs und nach Bayern geschlossen werden. Welche Anstrengungen unternehmen Hoteliers und Freizeiteinrichtungen, um den Touristen die Angst vor einem Urlaub in Tirol zu nehmen?

Lukas Krösslhuber: Bei den Menschen, die Tirol kennen, ist nicht Angst das vorherrschende Gefühl, sondern Sehnsucht. Das merken wir vor allem im Austausch mit unseren Stammgästen, die ihre Gastgeber*innen ja oft seit Jahrzehnten kennen.

IM
BEITRAG
BLÄTTERN

Lesen Sie den ganzen Magazin-Beitrag!

Scroll to Top