EIN LEBEN FÜR DEN GOLFSPORT

Korbinian Kofler: – Geschäftsführer Wittelsbacher GC, Vize-Präsident des BGV

Golf, Golf und immer wieder Golf. Wer die Liebe zum kleinen, weißen Ball in den Genen hat, entscheidet sich konsequenterweise für eine berufliche Karriere im Golfsport. Korbinian Kofler, der gebürtige Münchner, hat nie an seiner Berufung gezweifelt. Seine Karriere in renommierten Clubs und hochkarätigen Verbänden steht beispielhaft für das Bestreben, die Golfclubs wirtschaftlich und gesellschaftlich in eine prosperierende Zukunft zu führen. Als Geschäftsführer und geschäftsführender Vorstand beim Wittelsbacher Golfclub engagiert er sich seit 2017 kompetent und empathisch für Mitglieder und Mitarbeiter und behält dabei stets auch die kleinen, aber feinen Details im Auge. Die internationale Golfszene honoriert diese Anstrengungen und hebt den Wittelsbacher GC 2021 auf European Tour-Niveau. Ähnliche Erfolge hatte der heute 45-Jährige bereits als Geschäftsführer im Golfclub München Eichenried verbucht, den er von 2008 bis 2017 zukunftsträchtig weiterentwickelt hat.
Schon als kleiner Bub spielt Golf in seinem Leben eine große Rolle. Der Vater, der das Golfspielen 1948 von den Amerikanern gelernt hatte, begeistert die Familie für diese Sportart. Sein Sohn Korbinian wird in den Bayerischen Golfkader aufgenommen, absolviert ein Golfstipendium in den USA und schließt die Ausbildungen zum C-Trainer, BGV-Spielleiter/Platzrichter und DGV-Golfbetriebswirt ab. Nach seinem Bachelor of Business Administration, den er im texanischen St. Antonio gemacht hat, avanciert Kofler zum Verantwortlichen für Turniere, Betriebswirtschaft und Greenkeeping des Bayerischen Golfverbands. Im April 2021 wählen ihn die BGV-Mitglieder zum Vize-Präsidenten. Ein weiteres Ehrenamt: Seit 2016 ist er Präsident des Golf Management Verbands Deutschland (GMVD).

IM
BEITRAG
BLÄTTERN

Lesen Sie den ganzen Magazin-Beitrag!

Scroll to Top