Anzeige

allzeit gut zu fuss

Schmerzen in den Füßen machen den Spaß auf dem Green schnell zunichte.
Ein Stabilitätsproblem unter Belastung?

Sie müssen uns tragen, jeden Tag, unser ganzes Leben lang. Mit ihrem komplexen Zusammenspiel zwischen Knochen, Sehnen und Muskeln federn die Füße Erschütterungen ab und halten uns im Gleichgewicht. Doch weder Schreibtischarbeit noch hochhackige Schuhe fördern die natürliche Bewegung der Füße. Wenn sie dann durch Fehl- oder Überbelastung schmerzen oder auch durch einen Unfall verletzt sind, schränkt uns das in ALLZEIT GUT ZU FUSS unserem Bewegungsradius stark ein und mindert unsere Lebensqualität. Die moderne Fußchirurgie kann hier dauerhaft helfen, wenn konservative Methoden wie Schienen, Einlagen und Spezialschuhe nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben.
Welche Krankheitsbilder führen oft zu einer operativen Therapiemaßnahme?
Zunächst sei gesagt: Man muss nicht immer sofort operieren! Es gibt für jedes Krankheitsbild auch eine passende konservative Therapiemethode. Erst wenn hier keine Beschwerdelinderung erzielt wird, kann eine Operation besprochen werden. Zu den häufigsten Gründen für eine Fußoperation gehören sicher der Hallux valgus, Verformungen der Kleinzehen und Arthrosen am Großzehengrundgelenk sowie Sehnenentzündungen wie zum Beispiel an der Achillessehne.

IM
BEITRAG
BLÄTTERN

Lesen Sie den ganzen Magazin-Beitrag!

Scroll to Top